Unsere Medien

1. Unser Medienkonzept

2. Das Internet ABC

3. Digitale Tafeln

4. Erste Erfahrungen mit iPads

 

1. Unser aktuelles Medienkonzept

2. Das Internet ABC- kurz vorgestellt:

Seit dem Schuljahr 2017/2018 arbeiten wir an der JGS mit dem Internet ABC. Aufgrund einiger technischer Probleme konnten wir nur mit der damaligen Klasse 3b den Probelauf starten. Schon damals sorgte die Arbeit an den Inhalten des Internet-ABCs bei den Kindern für große Begeisterung. Einmal wöchentlich beschäftigte sich die Klasse mit dem 1. Modul zum Thema „Unterwegs im Internet“. Sie arbeiteten sehr interessiert an den Tablets und haben angeregt über das Thema Internet diskutiert und sich ausgetauscht.

In dem Schuljahr (2018/2019) konnten wir dann mit allen 3. Klassen starten. Als unterrichtsergänzendes Projekt arbeitete jede Klasse immer dienstags in der 1. Stunde über einen Zeitraum von ca. 5 Wochen in einer zusätzlichen Unterrichtsstunde sehr engagiert zu folgenden thematischen Schwerpunkten:

  1. Aufbau und Bedienung von Browsern
  2. Aufbau von Internetseiten und Verständis von Pop Ups

Zum Abschluss durften die Schüler dann ihr Wissen bei einer Link- Reise testen.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 ermöglichen wir den 3. und 4. Klassen den Internet Führerschein. Dieses findet jeweils über einen Zeitraum von ca. 5 Wochen in einer Extrastunde (zur Zeit donnerstags und freitags) statt. Neuerdings arbeiten beide Klassenstufen mit den IPads und es macht den Schülern viel Spaß und sie arbeiten mit großem Interesse und großer Begeisterung an den Modulen.  Ihr Wissen können Sie dann am Ende der Einheit beim Surfführerschein unter Beweis stellen. Somit bekommen sie den Internetführerschein sowie eine Urkunde zum Abschluss der Einheit.

Die Coronazeit hat gezeigt, wie fit die Schüler beim Thema IT schon sind und wo sie trotzdem noch Unterstützung durch unser Projekt brauchen.


Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.internet-abc.de/eltern/internet-abc-fuer-eltern/


 

3. Die digitalen Tafeln

Während unserer täglichen Arbeit greifen wir gerne auf die Verwendung von digitalen Medien, wie zum Beispiel unserer digitale Tafel oder IPads, zurück. Wir können unsere Schülerinnen und Schüler damit nicht nur an die Arbeit mit derartigen Medien heranführen und die Nutzung derer behutsam begleiten, sondern unter anderem auch Lernziele transparent machen. So haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit jederzeit zu sehen, was von ihnen erwartet wird oder welches Material sie in bestimmten Arbeitsphasen benötigen. Was vorher umständlich als Tafelbild visualisiert werden musste ist mit Hilfe der digitalen Tafel mit nur wenigen Klicks möglich. Dies erleichtert uns, den Lehrkräften, die tägliche Arbeit, hilft darüber hinaus aber auch den Kindern beim selbstständigen Organisieren ihres Tagesablaufes. Das gemeinsame Besprechen und Sichern von Arbeitsergebnissen aus der Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit kann ganz einfach erfolgen, da es direkt auf der großen digitalen Tafel mit dem Plenum geteilt werden kann. Zur Zeit sind drei Klassen mit digitalen Tafeln ausgestattet. Weitere Räume sollen nun folgen.
 

4. Erste Erfahrungen mit iPads

Nachdem wir beim Homeschooling zahlreiche Erfahrungen mit digitalem Unterricht gesammelt haben, wollen wir nun die schulischen iPads auch für unsere Arbeit im Unterricht nutzen.

Dabei müssen wir zunächst einmal Erfahrungen sammeln.

Schauen Sie sich unsere ersten Ideen einmal an: https://read.bookcreator.com/uDzD2SEWmLOnJmBwi6m7QwaI54p2/8ZREjaxsREKrUEsAngdanQ